Ihr Warenkorb
keine Produkte

Hund


Füttern mit Köpfchen - wertvolle
Tipps für die Hundeernährung





Hunde-Knigge für unterwegs 
Für ein entspanntes Miteinander

 
Ob im Wald, auf Fußwegen oder in Parkanlagen – gemeinsam mit Ihrem tierischen Begleiter begegnen sie täglich anderen Menschen und Hunden. Eine gegenseitige Rücksichtnahme zwischen Hundehalter, Mitmenschen und fremden Vierbeinern ist besonders wichtig, denn als Besitzer tragen Sie die Verantwortung für Ihren Hund. 
 
Im Zweifel anleinen
Am liebsten würde Ihr Vierbeiner immer freilaufen. Als Halter sollten Sie aber auf Mitmenschen sowie andere Tiere Rücksicht nehmen und Ihren Hund sofort zurückrufen und anleinen können. Daher ist es wichtig, dass Sie ihn im Freilauf ständig im Blick haben. Zudem sollten Sie Ihren Vierbeiner immer an die Leine nehmen, sobald Ihnen ein angeleinter Artgenosse entgegenkommt. Auch an unübersichtlichen Stellen, in der Innenstadt und in Naturschutzgebieten ist es ratsam den Liebling zu sich nehmen.  
 
Rücksicht nehmen
Lassen Sie den Hund nie auf andere Menschen oder fremde Artgenossen zu rennen. Das Hochspringen sollte ebenfalls Tabu sein. Auch wenn Ihre Fellnase sehr freundlich ist, können andere verängstigt oder verärgert reagieren. 
 
Sauberkeit ist selbstverständlich 
Hundekotbeutel sollten Sie immer dabeihaben, um die Hinterlassenschaften Ihres Lieblings in den dafür vorgesehenen Behältern zu entsorgen. In manchen Städten ist sonst ein Bußgeld fällig. Auch das Urinmarkieren an Häuserwänden, Autos oder Parkbänken sollten Sie möglichst verhindern. 
 
Tierischer Gast 
Solange kein Verbotsschild am Eingang hängt, darf der Vierbeiner Sie ins Café oder Restaurant begleiten. Er sollte angeleint sein sowie dort ruhig auf seinem Platz und nicht im Weg liegen. Achten Sie auch darauf, dass die Fellnase nicht andere Gäste anbettelt oder anbellt. Das Füttern vom Tisch gilt ebenfalls als unhöflich.  
 

Hund